Der abhängige Serienblog

− 1 = 5

You Are Wanted (2017–)
tt5462886 // SERIEOUS   Der abhängige Serienblog Rating: 6.3/10 (612 votes)
Director: N/A
Writer: Hanno Hackfort, Bob Konrad, Richard Kropf
Stars: Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara, Jörg Pintsch, Franz Hagn
Runtime: 49 min
Rated: N/A
Genre: Drama, Thriller
Released: 17 Mar 2017
Plot: Lukas Franke (Matthias Schweighöfer) is the victim of a cyber-crime attack. All his personal data, web and social media profiles get hacked and he gets accused of being involved in eco-terrorism. Lukas struggles to prove that he is innocent. His family, friends and colleagues doubt his innocence and start suspecting him. Lukas tries to find out who is behind the cyber-attacks and finds another victim, Lena Arandt, with whom he tries to solve the situation. Together they find out that someone from the German BKA (Federal Criminal Police) pulls the strings behind this crime. Available in more than 200 countries.

Endlich kommt der Serienboom auch in Deutschland an und bringt eigene Produktionen zum Vorschein. Nicht, dass es vorher keine deutschen Serien gab, aber über Qualität und Unterhaltungswert lässt sich natürlich immer streiten. Ich las auch auch schon einmal über ein „deutsches Netflix“, welches von Matthias Schweighöfer unterstützt werden soll, aber am Ende war es auch nur ein VoD-Anbieter der deutsche Film zum ausleihen anbietet und somit nichts anderes als Watchever oder Maxdome ist. Schade. Ich hätte mich gefreut.

Und nun gibt es aber die erste deutsche Serie, die von einem internationalen Streaming-Anbieter produziert wurde: You Are Wanted Und ich war heiß drauf! Auch wenn ich kein großer Fan von den Filmen von Matthias Schweighöfer bin, war ich dennoch gespannt, was die Serie hergeben wird.

You Are Wanted behandelt die Geschichte von Lukas Franke, der von einem unbekannten Hacker terrorisiert wird und dadurch ins Visier der Polizei gerät. Auf dem Weg die Identität herauszufinden und der ganzen Sache auf den Grund zu gehen gerät er immer tiefer in die dunkle Welt des Neulands. Die Serie trifft mit der Thematik natürlich den Nerv der Zeit – ob reale Geschichten wie die Snowden-Affäre, Serien wie Person of Interest oder Filme wie Who Am I – Datenschutz, Überwachung, Verschwörungstheorien sind ein beliebtes Thema.

Ich bin sehr positiv überrascht wie gut die Serie funktioniert. Nicht nur, dass die Auswahl der Schauspieler sehr gut gelungen ist, so ist die Erzählweise und die Stimmung immer passend, Reaktionen sind logisch, Spannungsbögen werden ordentlich gespannt und die Geschwindigkeit der Handlung nimmt von Folge zu Folge zu. Auch wenn ich ein Internet-Nerd bin, kenn ich mich mit dem ganzen Hackerkram nicht wirklich aus – so kann es natürlich sein, dass vieles von dem Zeug Humbug ist, aber mich hat da nichts gestört. Aber im Gegensatz zu anderen Versuchen würde ich mal meinen, ist das ziemlich gut gelungen. Leider konnte ich der Story irgendwann nicht mehr ganz so gut folgen – also ich hab sie verstanden – aber einige Fragen hätte ich noch. Nun sollte man das nicht als Negativpunkt sehen, sonst müsste ich meine Lost-Staffeln sofort aus dem Fenster schmeißen.

Die erste Staffel umfasst leider nur 6 Folgen, aber dafür kann man diese ohne Probleme weggucken, man ist am Ende zufrieden gestellt und es bleibt noch Spielraum für eine nächste Staffel. Und das hat Amazon auch schon bestätigt. Ich bin gespannt wie es weiter geht und hoffe, dass aus den einzelnen Staffeln eine gute und zusammenhängende Serie wird. Von mir gibt es also einen großen Daumen nach oben, für den ersten und erfolgreichen Versuch hochwertige deutsche Serien endlich auf unsere Bildschirme zu bringen – weiter so! Wenn man also Serien a la Homeland, Person of Interest oder Mr. Robot mag, sollte man hier auch unbedingt reinschauen.