Der abhängige Serienblog

87 + = 94

The Sinner ist eine neue von Netflix mit Jessica Biel und Bill Pullman in der Hauptrolle und basiert auf dem Roman “Die Sünderin” von Petra Hammesfahr. Die Pilotfolge der Serie zeigt eine junge Mutter, die mit Ihrem Mann an den Strand fährt um dort einen schönen Nachmittag zu verbringen. Doch als Sie plötzlich ein Messer greift und einen scheinbar unbekannten jungen Mann zu Tode sticht, nimmt die Serie eine düstere Wendung. Man bemerkt schon am Anfang, dass etwas nicht mit Cora (Jessica Biel) stimmt. Was genau Sie beschäftigt ist nicht ersichtlich, doch Sie selbst scheint auch überrascht darüber zu sein. Während die Polizei den Mord schnell abhakt, denn die Täterin hat gestanden und verzichtet auf einen Anwalt, ist der einzige dem das Ganze nicht sinnig erscheint Detective Ambrose (Bill Pullman). Dieser versucht nun herauszufinden, was es mit der Tat auf sich hat.

Man kann nach einer Folge natürlich nicht viel zum Rest der Serie sagen, allerdings kann ich jedem erst einmal den Piloten empfehlen. Jessica Biel überzeugt mit der Rolle von Cora Tannetti und spielt ihre Rolle wirklich überzeugend. Ein beklemmendes Gefühl und die Unsicherheit über Fakten und Taten machen The Sinner am Anfang zu einer kleinen Achterbahnfahrt. Auch wenn die Story anfänglich klar ist, ist Sie spannend umgesetzt und hat mich auch erst einmal kalt erwischt.

Solange The Sinner die Stimmung der ersten Folge beibehält und nicht ins Krimi-Drama abrutscht kann ich mir vorstellen, der Geschichte von Cora Tannetti weiter Folgen zu wollen.